Menü

Hotel 3 König

Mittlere Brücke

Käppelijoch

Rathaus

Zunft zum Schlüssel

Lohnhof

Stadtcasino

Lernen am Projekt

Startseite

Hotel Les Trois Rois / Hotel 3 König

Podcast starten

 

 

Einleitung:

Das Luxushotel "Les Trois Rois" in Basel ist eines der ältesten Hotels der Schweiz. Das Hotel hat eine perfekte Lage, es liegt beim Rhein und an der Mittleren Brücke. Unter dem Hotel fliesst die Birsig in den Rhein.

 

Man hörte 1681 das erste Mal von dem Haus als "Herrenherberge und Gasthof zu den drei Königen". So wie das Hotel heute ist, wurde es 1844 nach Plänen des Architekten Amadeus Merian gebaut. Weil die Stadt nicht auffallen wollte, hat  er sich an den Geschmack der Basler gehalten. Er hätte nämlich zu gerne mehr Luxus eingebracht. Z.B. verbot man ihm eine Eingangshalle zu entwerfen. Deshalb versuchte Merian es mit einem Balkon auszugleichen. Thomas Straumann kaufte 2004 das Hotel unter dem Namen "Die drei Könige", so wie es im Jahre 1844 aussah. 20 Monate lässt er unter der Leitung des Basler Architekten Christian Lang das Hotel renovieren und erweitern. Es erhält eine Luxus-Ausstattung für anspruchsvolle Gäste. Am 20. März 2006 wurde das traditionsreichste Basler Hotel wieder eröffnet.

                                    

Ausstattung des Hotels Les Trois Rois:

Im Hotel Les trois Rois gibt es zwei Esssäle, ein Frühstückssaal und ein Speisesaal. Die Gäste können von allen Sälen auf den Rheinbalkon treten. Die Hotelseite, die zur Strasse steht, wurde mit den 3 Königsskulpturen geschmückt, die noch vom 18.Jh. stammen. Sie verzieren noch heute das Haus und künden somit die Geschichte an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Königliche Gäste:

Ausser vielen Adelsleuten kamen auch Berühmtheiten wie die Rolling Stones, Michael Jackson, Napoleon, Henri Guisan oder sogar Pablo Picasso und die englische Königin Elisabeth die II. in das Hotel.

 

Herzl auf dem Balkon: 

Einem bekanntem Mann verdankt das Hotel ein fotographisches Denkmal der Geschichte. Theodor Herzl auf dem Gelände des Balkons von Zimmer 117 gelehnt, den Blick auf den Rhein und die Rheinbrücken im Hintergrund. Das berühmte Foto entstand 1901 während des 5. Zionisten-kongresses.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fasnacht:

Das Hotel schliesst sich seit einigen Jahren der Basler Fasnacht an. Über die Fasnachtstage nennt sich das Les trois Rois nun 3 "Waggis".

 

Speiseorte:

Im Hotel befindet sich ein edles Restaurant mit Terrasse über dem Rhein. Es hat eine Schweizer Küche und im "Cheval Blanc" (Restaurant im Les Trois Rois) bietet man französische Speisen an.

 

Freizeit und Wellness:

Im Les trois Rois gibt es ein modern eingerichteter Fitnessbereich, eine Sauna, ein Solarium, ein Gesundheitsclub und ein Dampfbad welches aus dem arabischen Raum kommt. Dort bekommt man eine Massage und kann sich peelen lassen.

 

Räumlichkeiten:

Im Hotel befinden sich 101 Zimmer, 12 Juniorensuiten und 6 Suiten die alle modern und geschmacksvoll eingerichtet sind. Es enthaltet auch mehrere Konferenz- und Tagungsräume sowie auch Banketträumlichkeiten für bis zu 200 Gäste. Kein Raum ähnelt dem Andern. Alle sind liebevoll mit antiken Möbeln und Kunstgegenstände  eingerichtet und in  unterschiedlichen Farben wie zum Beispiel Blau, Rot usw. gestaltet. Jedes Zimmer und jede Suite enthält einen Flachbildfernseher, Internetzugang, ein Direktwahltelefon und Faxanschluss.

 

Preise:

Das Junior Zimmer das zur Stadtseite liegt, ist das billigste und kostet etwa 350.- pro Nacht ohne Frühstück. Andere Zimmer kosten etwa 415.- bis 1850 pro Nacht. Die teuerste Suite ,die sich zu oberst befindet, nennt man Suite "Les Trois Rois" und kostet um die 4500.- pro Nacht inklusive Frühstück.

 www.lestroisrois.com/index.html?&page_id=56&level=1&l=2 

Lobby:

In der Lobby kann man sich gut ausruhen, während ein Pianist auf seinem Klavier wunderschöne Melodien spielt. Dort werden  auch kleine Snacks, erfrischende Drinks, Kaffee oder ein warmrTee serviert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.lestroisrois.com/index.html?&page_id=127&node=116&level=1&l=2